lingen_demo_2016_web_6Großmundig verkündeten Politiker*innen den „Atomausstieg“, ein Blick nach Lingen offenbart, dass hier alles andere als Schluss ist – auch wenn die meisten Menschen die Produktion von Strom durch Atomkraftwerke ablehnen. Ob wegen den Umweltzerstörungen beim Uranabbau, den Gefahren eines Super-GAU oder dem mehrere hunderttausend Jahre strahlenden Müll: Es gibt zahlreiche Gründe gegen Atomanlagen aktiv zu sein. In der Atomstadt Lingen gibt es neben einem stillgelegten AKW und einem Zwischenlager ein in Betrieb befindliches AKW und eine Brennelementefabrik.

Mehr Informationen:

 

Einen mittlerweile wegen dem Betreiberwechsel von Areva zu Framatome veralteten Flyer zu Lingen gibt es hier (zum Download auf das Bild klicken):

Lingen Flyer neu a4_3_